Mit dem Drahtesel und den lieben Kleinen unterwegs

 

Dörfer, Wiesen und Wasser - langweilig! Radwandern ist für Kinder eine echte Herausforderung? Stimmt nicht.

 

Schließlich gibt es auch Burgen und ihre spannenden Sagen, Vögel und Pflanzen, die es zu entdecken gibt.

 

 

Wie eine Radtour für Kinder garantiert nicht langweilig wird, erfahren Sie hier:

- Nicht zu lang, Zeit für Pausen 

- Wenig Kilometer - viel Abwechslung 

Nach maximal zwei Stunden eine Pause einlegen. Wählen Sie nur leichte Touren und fahren Sie nicht mehr als 35 Kilometer pro Tag. Bedenken Sie, dass Kinder kürzere Beine haben, auf kleineren Rädern sitzen und deswegen auch mehr treten müssen. 

- Pausen sind zum Toben und Staunen da

Machen Sie, wenn möglich, an Seen, Pferdekoppeln oder Spielplätzen Rast, so dass Langeweile gar nicht erst aufkommt. 

- Ball oder Frisbee und ein paar Spielsachen mitnehmen. Eine Picknickdecke & Proviant darf natürlich auch nicht fehlen.

 

Wunderschöne Fahrradrouten für Familien mit Kindern werden vom ADFC e.V. Rostock präsentiert:

 

Tipp 1:  Von Blau Bär bis zu den Moorhexen

Der ADFC Rostock e.V. und die AOK Die Gesundheitskasse in Rostock haben dieses Jahr gemeinsame Touren erarbeitet Diese Tour ist in ihrer gesamten Art und Weise kinder- und familien-freundlich ausgerichtet und eine wunderbare Entdeckertour für Familien. Das Tempo ist familien-freundlich angemessen, die Strecken in mehrere Etappen eingeteilt, zwischendurch gibt es Spannendes zu entdecken oder zu erleben. In Summe werden es zum Ende knapp 30 Kilometer sein. Die Tour führt über Markgrafenheide zur Mittagsrast mit einer Stärkung nach Graal-Müritz zu den Ostseewellen. Unterwegs wird das Hüttelmoor bestimmt ein paar Überraschungen bieten. Der Rückweg endet dann in Markgrafenheide, wo alle Tourenteilnehmer noch den Tag beenden können mit allerlei Unterhaltung wie Tretbootfahren, Paddeln, im Klettergarten seine Geschicklichkeit messen, sich stärken in den Lokalen am Zielort, mit dem MS Schnatermann durch den Moorgraben und über den Radelsee fahren, beim Schnatermann einkehren…

 

Tipp 2: Familientour zum Sildemower See 

 Eine kinder- und familienfreundliche Radtour in der Warnow-Niederung und bis zum 

Sildemower See. Unterwegs gibt es jede Menge zu entdecken: Zottelrinder (vielleicht sogar zum Streicheln), Blumen, die Eisenbahn ganz nahe und Kletterbäume, Barfußpfad Labyrinth, der Sildemower See lädt zum Baden, Plantschen und Toben ein.

Streckenlänge: 20 km 

 

Tipp 3: Entdecker-Tour zum Landschulheim in Niex 

Eine wunderbare Fahrradtour für Familien in die Auen-Landschaft des Warnowtals. Die Tour führt 

die Teilnehmer durch die abwechslungsreiche Gegend. Unterwegs gibt es viel zu entdecken: Tiere, 

Blumen, Kletterbäume, Eisenbahn, Badestellen und vieles mehr. Vom Start über Gragetopshof 

mit seinen Zottelrindern, hier dürfen die Kinder schon mal richtig Landluft schnuppern, an 

Sildemow vorbei zur Niexer Eisenbahnbrücke. Hier überqueren wir die Warnow um 

anschließend zum Landschulheim nach Niex zu radeln. Es wird gerastet. Kletterwand und Leckeres vom Grill lässt die Zeit schnell verfliegen. Frisch gestärkt geht es dann zurück über 

Kavelsdorf - Hohen Schwarfs mit seinem schönen Schlösschen - Kessin nach Rostock 

Streckenlänge: 25 km 

 

 

Tipp 4: Radeln im Nordwesten Rostocks 

 

Erster Höhepunkt ist der Findlingsgarten in Lichtenhagen Dorf, wo aus rund 600 Feldsteinen 

und Findlingen Steinbilder geformt wurden. Weiter radeln wir durch den "Hägerort", so genannt nach den "Hagenorten": Bartenshagen, Bargeshagen, Lambrechtshagen, Sievershagen u.a.

Dieses Grundmoränenland mit fruchtbaren Feldern war einst Waldland und wurde erst von 

den Doberaner Mönchen und von Siedlern gerodet. An der Steilküste angekommen, ist eine 

kleine Rast in der Ausflugsgaststätte "Ostseeland" vorgesehen. 

Streckenlänge: 23 km 

 

 

Alle Touren & Informationen auch unter www.adfc-rostock.de